Bedingungen

Fairtrade-Town Mikroprojekte 2015

mikroprojekte-2
Viele Leip­zi­ger enga­gie­ren sich für den fai­ren Han­del. Macht auch mit für Fair­trade in Leip­zig!

Worum es geht:

Mit Kol­le­gen eine kleine Aktion zur Ein­füh­rung von Fair­tra­de­kaf­fee im Büro star­ten. An der Schule etwas auf die Beine stel­len um den fai­ren Han­del bekann­ter zu machen. In der Jugend­gruppe mit dem All­tag von Kakao­bau­ern beschäf­ti­gen. Oder, oder, oder … . Es gibt viele Mög­lich­kei­ten. Legt los, wir ver­su­chen zu hel­fen wo es geht.

Wir von Fair­tra­de­town Leip­zig wol­len Euch unkom­pli­ziert mit Tipps, Info­ma­te­rial oder der Erstat­tung von Mate­ri­al­kos­ten unter­stüt­zen. Maxi­mal 200,00 Euro sind mög­lich.

Schreibt Eure Ideen kurz auf und wie ihr sie umset­zen wollt und wofür Ihr das Geld braucht. Die Fair­tra­de­town Leip­zig — Runde ent­schei­det dann und setzt sich mit Euch in Ver­bin­dung.

Bedingungen:

  • Das Pro­jekt sollte öffent­lich sein oder sich min­des­tens an eine Gruppe rich­ten und den fai­ren Han­del bekann­ter machen.
  • Ihr doku­men­tiert das Pro­jekt mit einem Text­ab­satz und einem schö­nen Foto Eurer Aktion hier für diese Home­page. Denkt bitte daran, alle die auf dem Foto zu sehen sind, um Erlaub­nis zu fra­gen.
  • Es muss ein Ansprech­part­ner ange­ge­ben wer­den, den wir kon­tak­tie­ren kön­nen.
  • Das Geld wird nicht für Fair­tra­de­pro­dukte zum Eigen­ver­brauch aus­ge­ge­ben.
  • Für alle Kos­ten wer­den Belege (Quit­tun­gen, Fahr­scheine, Rech­nun­gen) benö­tigt.
  • Das Geld erstat­ten wir, wenn wir Fotos, Text und Quit­tun­gen von Euch haben.
  • Wir kön­nen Pro­jekte unter­stüt­zen, bis unser Bud­get auf­ge­braucht ist.
  • Es gibt kei­nen Anspruch auf För­de­rung.

Bei Inter­esse oder bei Fra­gen schreibt ein­fach eine Mail an info@fairtrade-leipzig.de